• Prof. Dr. Dr. Daniel Strech

    AG Leiter, Berliner Institut für Gesundheitsforschung (BIG/BIH), Charité – Universitätsmedizin Berlin

    • Seit 2018 arbeitet Daniel Strech als W3 Professur für „Translationale Bioethik“ an der Charité in Berlin und leitet dort eine AG am QUEST-Center des Berliner Instituts für Gesundheitsforschung (BIG/BIH).
    • Von 2008 bis 2018 arbeitete er an der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH), zuletzt über eine DFG-geförderte W3 Heisenberg Professur.
    • Daniel Strech hat Medizin und Philosophie studiert und arbeitete anschließend zwei Jahre ärztlich im Bereich Psychiatrie.
    • Danach folgten wissenschaftliche Tätigkeiten im Bereich Medizinethik u.a. in Tübingen und Zürich.
    • Seine Forschung, Lehre und Beratung beschäftigt sich schwerpunktmäßig mit ethischen und regulatorischen Fragen in der medizinischen Forschung und im Bereich Public Health/Health Policy.

This site uses cookies to deliver our services. By using our site, you acknowledge that you have read and understand our Cookie Policy

cookie-close